Lieber Fifi

32 Jahre ist es her, seit wir uns kennengelernt haben. Ueber diese Begegnung bin ich heute noch sehr froh und auch dankbar. Ich wohnte damals auf dem Land in Kaltbrunn. Bei deinen Besuchen mit dem Töff, bei deiner späteren Frau Dorli, hast du mir grossen Eindruck gemacht. Du hast ein Stück große weite Welt in die Provinz gebracht und mich schon zu jener Zeit mit deinen fantastischen Geschichten begeistert. Aus dieser Begegnung ist für mich eine lebenslange und lebensbestimmende Freundschaft geworden.

Du hast mich mit dem Töffvirus infiziert. Von dir habe ich meinen ersten Töff abgekauft, eine von dir sehr originell restaurierte Gilera 175ccm Rossa Extra. Du brachtest mir auch das Töfffahren bei.

5 Jahre später bin dank deiner Einladung zum Mitglied des von dir gegründeten, legendären Team Albis geworden. Du warst nicht nur Gründer dieses Teams, sondern auch dessen gute Seele und der unbestrittene Fachmann, besonders für MotoGuzzi. Von dir konnten wir sehr, sehr viel lernen, über Motoren und deren technische Raffinessen, vor allem aber auch die Pflege menschlicher Beziehungen. Durch deine grosse Leidenschaft für Töffs und Menschen hast du uns neue Welten eröffnet und viele Freundschaften in ganz Europa vermittelt.

Du warst uns ein Freund und ein Vorbild in vielen Bereichen. Vor allem warst du uns Vorbild durch deine sprühende Lebensfreude und Leidenschaft. Deine Begeisterung für alles was Motoren anbelangt war ansteckend. Bei unseren Teamunternehmungen warst du immer die treibende Kraft.

An unseren regelmässig stattfindenden Ausfahrten war es dir ein grosses Anliegen, neben der Freude am oft sehr schnellen Fahren, uns unterwegs auch die Schönheiten der Landschaft aufzuzeigen und uns mit Menschen und kulturellen Stätten bekannt zu machen. Wenn wir am Abend jeweils bei einem gutem Essen zusammengesessen sind, hast du uns mit nie enden wollenden, fantastischen Geschichten unterhalten, Geschichten die uns sehr fehlen werden.

Unvergesslich bleiben uns auch die vielen Mittwochabende in der Werkstatt auf dem Albis, beim Schrauben und Restaurieren. Wir konnten immer auf deine Hilfsbereitschaft zählen und von deiner Grosszügikeit und deiner Herzlichkeit profitieren. Nie hast du jemanden von uns im Stich gelassen und hast uns immer geduldig geholfen mit deiner grossen Erfahrung und Können. Auch für unzählige Besucher hast du immer Zeit gefunden und hast mit manch gutem Rat geholfen.

Für das alles danken wir dir herzlich, und du kannst sicher sein, dass das Team Albis in deinem Sinn und Geist weiter bestehen bleibt, auch wenn wir jetzt sehr traurig sind und spüren, welch grosse Lücke du hinterlässt. Fifi, wir vermissen dich, du fehlst uns. In Gedanken bleibst du bei uns, und auch in Zukunft wirst du uns auf unseren Ausfahrten und beim Schrauben in der Werkstatt begleiten.

 

Lieber Fifi, die Jahre die wir mit dir verbringen durften, waren für uns eine grosse Bereicherung. Für alles was du gegeben hast und was wir mit dir erleben durften danken wir dir

 

Tschüss Fifi, dein Team Albis, dein Albert Guldener