Mofa-Endurance Challenge

Martigny-Davos

26.Juli 2003

W. + K. Traber          Säuliamt Motorsport           Dörflistr.1          CH-8933 Maschwanden              www.albisteam.ch

Rennbericht

Die erstmalige Austragung der Mofa Endurance Challenge von Martigny nach Davos wurde als Pilotanlass von Mitgliedern der Interessengemeinschaft Säuliamt Motorsport organisiert und durchgeführt. Pünktlich um 06:00 Uhr stellten sich 3 Teilnehmer zum Start in Martigny ein und das Feld nahm geschlossen die Anfahrt zum Furkapass unter die Räder.

Die Fahrer hielten ihre Reserven für die Bergetappen zurück und erst bei der Steigung von Ulrichen nach Gletsch, wurde erstmals die Bergfähigkeit der 50 ccm Maschinen aufgedeckt. Die Gesamtdistanz von ca. 310 Km, mit der Überquerung der Bergpässe Furka und Oberalp, verlangten von den homologierten Mofas eine angepasste Leistungsentfaltung, um die Anforderungen der Strecke zu bewältigen. Der 2-Gang Sachsmotor zeigte sein Potenzial und verwies die 1-Gang Fahrzeuge CILO & PIAGGIO, mit einem Abstand von mehreren Minuten bis zur Passhöhe Furka, auf die hinteren Plätze.

Gemeinsam wurde die Weiterfahrt aufgenommen und der Bergpreis Oberalp angegangen. Hier waren Uhren an den Kontrollposten vorhanden und eine echte Bergwertung konnte gefahren werden.

Weiter gings nach Düsenwechsel und Nachtanken bis nach Ilanz,  Carerratobel über Versam. Dort fand wiederum eine Zeitmessung für die  Durchfahrt der mit Rollsplitt bedeckten Strecke statt. Ab Kontrollpunkt  Bonaduz, sprengte sich das Feld auf und die Fahrer machten sich einzeln auf den Weg Richtung Davos. In Abständen von wenigen Minuten erreichten die 3 Fahrer das Ziel beim Bahnhof Davos-Platz.

Resumée: Die Fahrt hat allen Teilnehmern und Helfern Spass gemacht. Die Strecke war selektiv und anspruchsvoll; die Fahrzeit dank gut fahrbaren Untersätzen nicht zu lang. Die Komplexität der Vorbereitung und der Aufwand für die Organisation hat sich gelohnt, kein Teilnehmer hatte technische Probleme. 50 ccm Mofas vermitteln Fahrspass und sind im Wochenendverkehr kein Verkehrshindernis.

Die nächste Austragung der Mofa-Endurance Challenge wird als Schleife mit gleichem Start- und Zielort geplant; geographisch zentral in der Schweiz.

PS: Durchschnittsgeschwindigkeit: 43,31 Km/h – es ging auch abwärts!

Der Autor: Walter Traber

Bildmaterial: Maria Reutimann

 

Für die Website verantwortlich:  Karl Traber