Die Zahnradkaskade:

 

Sie besteht aus einer Folge von 7 Normzahnrädern. Das unterste treibt mit der selben Achse die Oelpumpe an. Die Untersetzung im Verhältnis 2:1 findet zwischen Kurbelwellenritzel und Oelpumpenritzel statt. Die Achse der Oelpumpe trägt 2 Zahnräder und dreht zusätzlich noch die Oelpumpe.

Die drei grossen Uebertragungszahnräder sind nur in der Rückwand und der vorderen Abdeckung des Zahnradkastens gelagert. Die Achse des obersten grossen Uebertragungszahnrades lässt sich bogenförmig um den Mittelpunkt des mittleren grossen Zahnrades in einem Bereich von ca. 2cm schwenken. Dadurch kann das Flankenspiel zu den oberen 5 kleinen Zahnrädern eingestellt werden. Jedes Zahnrad ist kugelgelagert.

Oelzuführung oben in der Mitte.

 Wie sie sehen, hat Keller auf den Originalzylinderkopf vorne und hinten Nockenwellengehäuse aufgeschraubt. Dazwischen befindet sich ein Achsträger, an dem auch das T-förmige Gehäuse gelagert ist. Die Achsdistanzen sind fix und sind auf minimalstes Flankenspiel ausgerechnet. Das Ventilspiel wird mittels Hütchen direkt auf dem Ventil eingestellt. Die Nockenwelle überträgt den Hub via Rollenstössel auf das Ventil.  
 

 Die Zahnräder laufen dank genauem Achsabstand relativ ruhig. Die Längenausdehnung des T-Kastens wird durch Spiel am obersten der 3 grossen Zahnräder von aussen eingestellt. Die ganze Einstellungsprozedur ist sehr aufwändig und zeitintensiv.

Die eingesetzte Nocke ist eine Spezialanfertigungvon Jakob Keller mit sorgfältig ausgearbeiteten Anlauframpen. Dadurch ergibt sich ein erstaunlich leises Laufgeräusch, die Zahnräder singen nicht und der Kasten gerät nicht in Resonanz.

Ein 35er Dell`Orto SSI gibt genügend Gemisch auf die grossen Ventile. Die Kühlung bietet mit der geänderten Oelpumpe endlich keine Probleme mehr.

Durch diese Anbauteile erhöht sich die Masse des Motors um ca. 5kp, die Ventilsteuerung wird aber endlich so präzise wie jeder Konstrukteur dies wünscht.

Die Karre geht heute noch wie Pressluft, problematisch ist jetzt nur noch das Fahrwerk

 

Für die Website verantwortlich: Karl Traber